AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s)

 

§ 1 Anwendungs- und Geltungsbereich

1) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen dem Privatkunden (im Folgenden als „Kunde“ bezeichnet) und dem Betreiber des Shops www.algomed.de, der Roquette Klötze GmbH & Co. KG, Lockstedter Chaussee 1, 38486 Klötze (im Folgenden als „Anbieter“ bezeichnet) in der jeweils gültigen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.

2) Als Verbraucher gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder seiner gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

3) Der Anbieter liefert ausschließlich zu seinen allgemeinen Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen, wenn nicht Abweichendes schriftlich vereinbart worden ist. Der Kunde erkennt diese Bedingungen mit der Bestellung der Ware an. Diesen Bedingungen entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt der Anbieter nicht an.

4) Für Fragen, Beanstandungen und Reklamationen ist der Kundendienst des Anbieters von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr telefonisch unter der +49 (0) 39 09 – 4 72 60 oder per Email unter info@algomed.de zu erreichen.

 

§ 2 Vertragsabschluss

1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.

2) Die Darstellung der Waren im Online-Shop ist ein verbindliches Angebot des Anbieters an den Kunden zum Abschluss eines Kaufvertrages. Es gelten die in der Artikelbeschreibung aufgeführten Bedingungen.

3) Der Vertrag kommt folgendermaßen über das Warenkorb-System des Online Shops zu Stande:

Die für den Kauf geplanten Waren, werden im „Warenkorb“ hinterlegt. Der Kunde kann mit dem Aufrufen des Warenkorbes Änderungen vornehmen und Artikel aus der Bestellung löschen. Durch die Betätigung des Buttons „Weiter zur Kasse“ gelangt der Kunde auf eine Seite, die seine persönlichen Daten und die Auswahl der Zahlungsmöglichkeit verlangt. Über den „Weiter“-Button gelangt man zur Bestellübersicht. Die Bestellübersicht listet abschließend alle Angaben, welche durch den „Zurück“-Button jederzeit bearbeitet werden können. Mit Betätigung des Buttons „Bestellung bestätigen & absenden“ erklärt sich der Kunde rechtsverbindlich bereit, das Angebot des Anbieters anzunehmen und stimmt dem Vertrag zu. Das verbindliche Kaufangebot des Kunden wird durch den Anbieter ferner per E-Mail bestätigt. Sofern eine Sofortzahlmöglichkeit (PayPal, Kreditkarte, Lastschrift) ausgewählt wurde, wird der Kunde nach betätigen des „Bestellung bestätigen & absenden“-Buttons auf die Internetseite der Sofortzahlmöglichkeit weitergeleitet. Dort wird der Kunde zur Dateneingabe aufgefordert. Nach Durchführung der Zahlung wird der Kunde auf die „Bestellung erhalten“-Seite weitergeleitet.

4) Kundenanfragen über das Kontaktformular, per E-Mail oder Telefon mit der Bitte um Erstellung eines Angebotes sind für den Kunden unverbindlich. Der Anbieter erstellt daraufhin ein verbindliches Angebot in Textform, welches der Kunde innerhalb einer festgesetzten Zeitspanne annehmen kann.

5) Bei Nichtverfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich vom Anbieter darüber informiert. Der Anbieter kann dem Kunden ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Sofern kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde die Lieferung eines vergleichbaren Produktes nicht wünscht, werden ihm alle bereits erbrachten Gegenleistungen unverzüglich zurückerstattet.

6) Ein überwiegender Teil der Bestellung, sowie die Übermittlung von Informationen, welche mit der Bestellung im Zusammenhang stehen, erfolgt per Email – teilweise automatisiert. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die beim Anbieter hinterlegte Email-Adresse korrekt ist und der Empfang von Emails nicht durch einen Spam-Filter gestört wird.

7) Wenn die Verpackung der Bücher beschädigt oder entfernt wurde, können wir die Ware nicht zurücknehmen.

 

§ 3 Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

1) Tritt der Fall ein, dass die gelieferte Ware mangelhaft ist, greifen die gesetzlichen Regelungen.

2) Der Anbieter bittet den Kunden die gelieferte Ware unverzüglich nach Anlieferung zu überprüfen und erkennbare Mängel schnellstmöglich mitzuteilen. Eine Versäumnis der Reklamation hat keine Auswirkung auf die gesetzlichen geltenden Ansprüche, sowie das Gewährleistungsrecht des Kunden.

3) Befolgt der Anbieter eine vom Kunden erteilte Versandvorschrift, so geschieht dies ohne eigene Verantwortlichkeit lediglich im Auftrag, für Rechnung und auf Gefahr des Kunden, es sei denn, der Anbieter handelt in der Ausführung des Auftrages vorsätzlich oder grob fahrlässig.

 

§ 4 Lieferung

1) Dem Kunden stehen alle Informationen zu den Lieferbedingungen, Lieferterminen und Lieferbeschränkungen des Anbieters auf einer gesonderten und entsprechend bezeichneten Schaltfläche der Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot zur Verfügung.

2) Für den Kunden als Verbraucher ist es gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit Übergabe der Ware an den Kunden übergeht, unabhängig davon, ob die Sendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn der Kunde eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt hat.

 

§ 5 Zahlungsbedingungen

1) Die in der zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Preisliste ausgewiesenen Kaufpreise sind bindend. Die aufgeführten Preise sind Bruttopreise (d.h. die derzeit gesetzliche Mehrwertsteuer von 7 %, bzw. 19 % ist schon enthalten) zuzüglich der Versandkosten.

2) Rechnungen sind ohne Abzug innerhalb von 10 Tagen fällig. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. Im Falle des Verzuges des Kunden ist der Anbieter berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 3 % über dem jeweiligen Diskontsatz zu berechnen.

3) Die dem Kunden zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf der Internetpräsenz des Anbieters oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen.

4) Sofern die Zahlungsabwicklung über Drittanbieter abläuft, (z.B. PayPal) so gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

5) Die Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie werden im Rahmen des Bestellvorgangs gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, sofern keine versandkostenfreie Lieferung vereinbart wurde.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

1) Alle vom Anbieter gelieferten Waren verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden in Eigentum des Anbieters.

2) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur für Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis ausüben.

 

§ 7 Erfüllungsort und Gerichtsstand

1) Erfüllungsort für die Lieferungen des Anbieters ist das Werk Klötze.

2) Vereinbarter Gerichtsstand ist Stendal, wenn der Kunde Kaufmann ist.

3) Es gilt deutsches Recht. Ausgenommen von dieser Rechtswahl sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in welchem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort hat.

4) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 

§ 8 Datenschutz

1) Der Anbieter verarbeitet personengebundene Daten des Kunden zeitlich unbegrenzt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Personengebundene Daten werden nur im Rahmen der Warenbestellung oder bei der Eröffnung des Kundenkontos zur Abwicklung des Vertrages erhoben und verwendet, wenn der Kunde diese dem Anbieter freiwillig mitteilt.

2) Die Kunden-Daten sind für Dritte nicht einsehbar und werden auch nicht an Dritte weitergegeben.

3) Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltliche Auskunft über personenbezogenen Daten zu erhalten. Zudem hat er das Recht auf die Berichtigung, Löschung und Sperrung seiner persönlichen Daten durch den Anbieter, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegen steht.

 

§ 9 Information zum Streitbeilegungsverfahren

Die Europäische Kommission bietet die Möglichkeit zur Online-Streitbeilegung auf einer von ihr betriebenen Internetplattform. Diese dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen aus Online-Kaufverträgen. Die Plattform ist unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu erreichen.

Wir sind nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen.

 

§ 10 Haftung

1) Der Anbieter haftet jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in sämtlichen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

2) Die Haftung für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung richtet sich nach der entsprechenden Regelung in §3 Gewährleistung.

3) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist die Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde, sowie Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.

4) Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

5) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Website und der dort angegebenen Dienstleistung.

 

§ 11 Vertragssprache/Vertragstextspeicherung

1) Die Vertragssprache ist deutsch.

2) Vollständige Vertragstexte werden vom Anbieter nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über den Online-Warenkorb können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers oder elektronisch gespeichert werden. Nach Zugang der Bestellung beim Anbieter werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an den Kunden übersandt.

3) Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhält der Kunde alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebots in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche der Kunde elektronisch sichern oder ausdrucken kann.

 

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

Letzte Aktualisierung: 22.05.2017