Unsere Chlorella bei Jugend forscht


Der 16-jährige Moritz Hamberger, Schüler am Katharinen-Gymnasium in Ingolstadt, sah vor einigen Jahren „Die Sendung mit der Maus“ zum Thema erneuerbare Energien. „Warum nicht Biodiesel aus Algen produzieren, um es genauer zu sagen: aus der Chlorella – Alge?“ Klingt komisch? Ist aber so. Und so suchte Moritz eines Tages den Kontakt zu unserer Algenfarm in…
Mehr

Aufschwung dank Algen auf der grünen Wiese


In dieser Woche gibt es eine sehr ausführliche Reportage über unsere Algenfarm in der internationalen Ausgabe der „NZZ Neue Zürcher Zeitung“. Fokus diesmal: Innovatives Unternehmen im ländlichen Raum. Der ausführliche Beitrag hier .  
Mehr

Multitalent Mikroalge / Die Reportage – SWR 2


Eine ausführliche und sehr informative Reportage über Mikroalgen, in welcher auch Jörg Ullmann Rede und Antwort stand, sendete Radio SWR2 am 26.03.2018. Zum Nachhören geht es  hier entlang….    
Mehr

Algenfarm Roquette Klötze GmbH & Co. KG mit Biotechnology Award 2018 ausgezeichnet


Seit dem Jahr 2000 baut die Roquette Klötze GmbH & Co. KG Mikroalgen im industriellen Maßstab an. Sie gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Chlorella, Spirulina & Co.. Die Mikroalgen finden Einsatz als Nahrungsergänzungsmittel, in Lebens- und Futtermitteln und als Rohstoff für die Kosmetikindustrie. Die umfangreichen Forschungsarbeiten des Unternehmens sind unter anderem Grundlage für…
Mehr

Boxer Axel Schulz schlürfte Klötzer Algenbrause (Altmark-Zeitung vom 02.02.2018)


Was für ein Start ins neue Jahr! Für 3 Tage waren auch wir am Gemeinschaftsstand des Tourismusverbandes Altmark auf der Grünen Woche in Berlin vertreten. Mit im Gepäck: natürlich unsere Algen! Und die bekamen jede Menge Aufmerksamkeit. Ob in den Kochshows des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), durch Ministerpräsident…
Mehr

Fernsehquizshow: Wer weiß denn sowas?/Das Erste vom 14.12.2017


„Wie wird Chlorella, eine sehr nährstoffreiche Süßwasseralge, in Deutschland als Nahrungsmittel kultiviert?“ wurde in der Sendung „Wer weiß denn sowas?“ am 14.12.2017 im Ersten (ARD) gefragt. Bernhard Hoecker wusste die Antwort schon mal nicht und ist ziemlich ins Staunen geraten, als Kai Pflaume die Auflösung präsentierte. Hier noch ein paar Bilder von unserem kleinen Gastauftritt…
Mehr

„Algen zum Essen“ (Länderreport Sachsenanhalt: Lebensmittel Zeitung vom 24.11.2017)


Die Lebensmittelzeitung hat für ihren Länderreport Sachsen-Anhalt bei uns nachgefragt, wo genau wir die Potentiale und vielleicht auch Grenzen des Einsatzes von Algen als Lebensmittel sehen. Die Fragen und Antworten finden sich im Text. (Lebensmittelzeitung vom 24.11.2017)
Mehr

Klötzer erklärt Europa die Algen (Volksstimme vom 04.08.2017)


Grundsätzlich gibt es zu fast allen Lebensmitteln, die auf dem Markt erhältlich sind, Normen und Standards zu Qualität und Inhaltsstoffen der Produkte. Für Mikro- und Makroalgen gibt es solche noch nicht. Dies soll sich nun ändern. Auf europäischer Ebene werden in den nächsten Jahren einheitliche Algenstandards entwickelt. Und wir sind mit dabei! Siegmar Riedel von…
Mehr

Kleine Revolution für Algenfarmer (Volksstimme vom 24.07.2017)


Algen sind auf dem weltweiten Markt beliebt wie nie zuvor. Doch mit der steigenden Nachfrage kommen auch unsere Kapazitäten an ihre Grenzen. Damit die Produktion weiterhin wachsen kann, planen wir eine Zusammenarbeit mit einem Partner in Neustadt-Glewe. Eine unserer Forschungsstudentinnen hat für diese Kooperation bereits den wissenschaftlichen Grundstein gelegt. Erste Information über die geplante neue…
Mehr

Bahnbrechende Erkenntnisse (Altmark-Zeitung vom 22.07.2017)


Dass in unseren Gewächshäusern seit vielen Jahren fleißig Chlorella angebaut wird, ist bekannt. Doch in unseren Laboren wird auch an neuen Produktionsverfahren und den neuen Algen geforscht. In diesem Zusammenhang werden wir regelmäßig von Studentinnen und Studenten aus aller Welt unterstützt, welche im Rahmen ihres Studiums das ein oder andere Forschungspraktikum bei uns absolvieren. Die Altmark-Zeitung war…
Mehr